Veröffentlicht in Rezensionen

(Rezension)(K)ein Millionär für eine Nacht; Birgit Kluger

IMG_0718

 

Autor: Birgit Kluger

Verlag: Independently published

Seiten: 243

Preis: 9,99.-(ebook: 3,99.-)

ISBN:978-1520960418

Buch kaufen

Meine Wertung: ***** 5 von 5 Punkten ( tolles Buch, absolut empfehlenswert) 

 

Klappentext

Sie ist die Sonne – Er ist die Nacht Nach einem Skandal, der ihre Karriere ruiniert, steht Julia Marquardt vor den Trümmern ihres Lebens. Kein Job, keine Beziehung, keine Wohnung. Julia beschließt, ihr Leben radikal zu ändern. Sie fängt bei einem kleinen Plattenlabel an, wirft alte Gewohnheiten über Bord und beschließt, nur noch Beziehungen zu haben, die eine Nacht andauern. Dann aber trifft sie auf Pascal. Der Musikproduzent ist geheimnisvoll, verdammt attraktiv und der ideale Kandidat für einen One-Night-Stand. Das Dumme ist nur, dass Julia sich Hals über Kopf in Pascal verliebt, ohne zu ahnen, dass er noch mit Dämonen aus seiner Vergangenheit zu kämpfen hat.

Quelle: Amazon

Meine Meinung

Der Klappentext hat mich absolut neugierig auf dieses Buch gemacht und ich wurde nicht enttäuscht, denn mir hat dieses Buch wirklich gut gefallen. Vor allem war es so ganz anders, als man bei dem Titel erst denkt.

Geschichte

Als ich den Titel las, dachte ich wirklich, es handle von einer Millionärsgeschichte wie so viele, aber weit gefehlt, denn dieses Buch ist absolut anders. Natürlich hat Pascal Geld, aber der Verlauf ist ein ganz anderer als sonst in Millionärsgeschichten, was mir wirklich sehr gut gefiel. Denn sie nähern sich sehr langsam und lernen sich nur Schritt für Schritt bei einem morgendlichen Kaffee kennen. So beginnt diese Beziehung wirklich sehr zart und Geheimnisvoll. Beide haben ihre Geheimnisse mit denen sie zu Kämpfen haben. Mir hat dieser Werdegang sehr gut gefallen, auch dass es keine wirklichen Erotik- Szenen gab, fand ich hier sehr passend. Trotzdem war es eine sehr schöne zarte Liebesgeschichte, die man genießen sollte. Ich konnte mich in alles gut reinversetzen, aber vor allem die Schauplätze in der Geschichte haben mir ein Stück Heimatgefühl wiedergegeben. Denn die Geschichte spielt in meiner Heimatstadt Frankfurt, wo die Schauplätze und Gegenden mir sehr vertraut sind.

Protagonisten

Beide Protagonisten haben so ihre Geheimnisse mit denen sie noch kämpfen. Pascal wirkte sehr ruhig und gelassen auf mich, warum dies so ist wird einem beim Lesen auch klar. Er ist kein Musterknabe, trotzdem muss man ihn einfach mögen. Julia dagegen versucht ihr Leben zu ändern, was ihr zwar teils gelingt, nur auf andere Weise, wie sie es sich zuerst gedacht hat. Beide zusammen haben mir sehr gut gefallen und ich mochte sie sehr gerne.

Schreibstil

Der Schreibstil gefiel mir sehr gut, denn er war sehr flüssig , wodurch ich das Buch recht flott lesen konnte. Alles war ausreichend, aber nicht zu genau beschrieben. Auch Gefühle wurden sehr gut beschrieben, so dass ich mich sehr gut in die Protagonisten reinversetzen konnte. Die Geschichte wurde aus Julias Sicht in der Ich Form erzählt und hatte alle Kapitel in genau der richtigen Länge.

Gefühl/Emotion

Ich konnte mich in alles gut reinversetzen. Es war ein sehr schönes gefühlvolles Buch, was selbst in diesem Genre absolut ohne Erotik auskommt. Trotzdem war es dadurch nicht langweilig, ganz im Gegenteil. Man konnte die Gefühle und wärme der Geschichte und Protagonisten absolut nachempfinden und verfolgt alles mit Spannung mit.

Fazit

Mir hat dieses Buch absolut gut gefallen, denn es war sehr gefühlvoll und doch realistisch. Auch etwas Drama kam darin vor, was sehr gut zur Geschichte passte. Die Geschichte von Pascal und Julia ist wirklich sehr schön und steigert sich langsam, außerdem kommt sie ganz ohne Erotik aus, was mir sehr gut gefiel und sehr passend war. Nun bin ich auf die Geschichte aus Pascal’s Sicht sehr gespannt und gebe eine absolute Leseempfehlung für dieses Buch.

Autor:

Ich bin Mitte 40 und liebe Bücher, Musik und Filme. Am liebsten lese ich Liebesromane, Rockstar Bücher, Adult und Thriller. Es darf aber auch gern mal ein Drama oder Fantasy Roman sein. Eigentlich bin ich da sehr flexibel und lese auch mal gern was neues.

Ein Kommentar zu „(Rezension)(K)ein Millionär für eine Nacht; Birgit Kluger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s