Veröffentlicht in Rezensionen

Rezension: Alles, was dazwischenliegt; Thilo Corzilius

Verlag: Forever

Seiten:222

Preis: 3,99.-

ASIN:B01N9Y8IUT

Erschienenen : 10.02.2017

Wertung

**** 4 von 5 Punkten

Link zum Buch

Klick hier

fullsizerender

Klappentext

Die 18-jährige Mira wird nach dem Abitur aus heiterem Himmel von ihrem Freund verlassen und landet obendrein noch mit einer Gehirnerschütterung im Krankenhaus. Der Einzige, der sie dort besucht, ist der geheimnisvolle Valentin, den Mira nur als schweigsamen Gitarristen der Schulband kennt. Als Mira begreift, wie oberflächlich ihr Leben eigentlich ist, lässt sie sich spontan von Valentin zu einem Roadtrip überreden. Ihr erstes Ziel: die Nordseeinsel Sylt. Auf der Reise kommen sich die beiden näher. Doch Mira fragt sich immer häufiger, wieso Valentin so oft davon spricht, dass man sein Leben in vollen Zügen genießen müsse, solange man kann. Bis sie endlich hinter sein Geheimnis kommt.

Cover

Das Cover gefiel mir wirklich gut, da es mich an Urlaub, Abenteuer und Sommer erinnert.

Meine Meinung

Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar bekommen. Der Klappentext machte mich wirklich neugierig, da ich Road Trip Bücher sehr gerne lese.

Der Schreibstil ließ sich locker und leicht lesen, was natürlich auch daran liegen kann, dass es ein Jugendbuch ist. Es gab zu keiner Zeit holprige Stellen.

Die Protagonisten sind gut gewählt, und wirkten sympathisch auf mich. Natürlich sind es ganz normale junge Erwachsene mit normalen Problemen. Mira entwickelt sich im Buch weiter, da sie erkennt wie oberflächlich ihr bisheriges Leben und denken war. Aber auch Valentin lernt dazu, auch wenn er derjenige ist, der viel Erwachsener auf einen wirkt.

Die Geschichte gefiel mir sehr gut, denn es ist nicht nur eine Road Trip Story. Nein, in diesem Buch steckt eine Botschaft, was mir sehr gut gefallen hat. Der Autor hat beide auf schöne Weise auf einen Road Trip geschickt, wo sie erkennen was wichtig im Leben ist. Hier wird öfter darauf hingewiesen dass das Leben kurz ist, und man sich mit sinnvollem für sich beschäftigen sollte.

Mira’s Leben bestand bisher aus Partys, Klamotten, und Interessen ohne Inhalt. Auf dieser Reise erkennt sie was wichtig ist, und entwickelt sich selbst weiter und entfaltet wirkliche Interesse an wichtigen Dingen. Aber auch Valentin verändert sich dabei. Er ist eigentlich der verschlossene und Geheimnisvolle, aber auch er lernt seine Lektion, wie zum Beispiel sich anderen zu öffnen.

Die Orte und Menschen denen die beiden begegnen sind sehr gut beschrieben, so dass man sich alles gut vorstellen konnte.

Fazit

Das Buch ist nicht sehr dick, aber zwischendurch hat mir  etwas die Spannung gefehlt, denn Road Trips sind nun mal auch Abenteuer und Erlebnisse. Trotzdem war es ein sehr schönes Buch, dass ich weiterempfehlen kann, vor allem natürlich für Jugendliche. Es ist nicht nur als Botschaft gut zu lesen, sondern auch als schöne Unterhaltung, in der Freundschaft eine große Rolle spielt .

Autor:

Ich bin Mitte 40 und liebe Bücher, Musik und Filme. Am liebsten lese ich Liebesromane, Rockstar Bücher, Adult und Thriller. Es darf aber auch gern mal ein Drama oder Fantasy Roman sein. Eigentlich bin ich da sehr flexibel und lese auch mal gern was neues.

6 Kommentare zu „Rezension: Alles, was dazwischenliegt; Thilo Corzilius

      1. Ich fand das Buch wirklich nur durchschnittlich, auch wenn mir wie bereits erwähnt die Message richtig gut gefallen hat. Ich habe ein Bewertungsschema und da bewerte ich einzelne Unterpunkte von 0-1 Stern und tatsächlich wurden es bei diesem Buch genau 3 Sterne 😀

        Gefällt 1 Person

      2. Wieso hast du denn dann 4 Sterne vergeben wenn es dir schwer gefallen ist?
        Also ich habe lange Zeit nach den perfekten Unterbewertungen gesucht und habe bei einem Blog die perfekte Lösung für mich gefunden. Wenn du magst kannst du ja mal in eine Rezension von mir schauen und dir die Bewertung genauer anschauen. Vielelicht ist es ja auch für dich das richtige.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s