Veröffentlicht in Autoren

Autorenvorstellung; Christina Stöger

 

Heute habe ich das Vergnügen Euch Christina Stöger vorzustellen. Ich habe Christina Stöger als Sympathisch, Liebenswert und Warmherzig kennengelernt, und es ist mir immer eine Freude mich mit ihr zu unterhalten. Sie ist sehr menschlich, was es immer einfach macht mit ihr ins Gespräch zu kommen. Christina Stöger ist in verschiedenen Genren tätig.Ich selbst habe bisher erst zwei ihrer Bücher gelesen, durch diese ich mit ihr in Kontakt kam. Beide Bücher haben mich wirklich gefesselt. Die Rezensionen dieser beiden Bücher findet ihr hier auf dem Blog

Ich will Dich, aber ….(Teil1) Christina Stöger

Du willst mich, aber…(Teil 2) ;Christina Stöger

Ich werde mir aber auch ihre anderen Bücher mal näher ansehen, da mir ihr Schreibstil bisher gut gefiel, und mich auch die anderen Genre neugierig machen. Da ich natürlich neugierig war, etwas mehr über Christina Stöger zu erfahren habe ich ihr ein paar Fragen gestellt, deren Antworten auch für mich Dinge zum Vorschein brachten, die ich auch noch nicht wußte, aber seht selbst was sie mir verraten hat.

Wie bist Du Autorin geworden?

Das Erste, das ich geschrieben habe, war ein Gedicht. Mit 17. Über die Liebe, was sonst 😉 Davor hatte ich keine Verbindung zum Schreiben. Mit 23 kam meine erste Kinderkurzgeschichte über „Stony, der kleine Stein“. Eben genau diese Geschichte, natürlich bearbeitet und verbessert, wird dieses Jahr das Licht der Welt erblicken. Zusammen mit fünf weiteren Geschichten für Kinder und jung gebliebene Erwachsene. Mit 30 habe ich meinen ersten Lyrikband veröffentlicht, den es aber heute nicht mehr zu kaufen gibt. Mein erster Roman ist „Brennende Liebe“, erschienen beim EPV Verlag und resultierte aus einer Kurzgeschichte.

Ich finde das klingt sehr Abwechslungsreich. Gedichte sind mir in den beiden Büchern die ich gelesen habe auch aufgefallen.(Ich will Dich, aber…/ Du willst mich, aber…)

img_5347

Was gefällt Dir am schreiben?

Beim Schreiben kann ich meine Vergangenheit verarbeiten 😉 Viele Passagen in meinen Büchern sind mir oder anderen Menschen so oder ähnlich passiert. Zusammen mit meiner Fantasie wird dann eine Geschichte daraus.

Das klingt nach einer guten Idee, die Vergangenheit zu verarbeiten, und dabei haben wir Leser auch noch was davon
Kannst Du Dir vorstellen auch in bisher fremden Genren zu schreiben?

Bisher war ich im Bereich Liebe, psychisches Drama und erotische Liebe unterwegs. Bald folgt ein Kinderbuch und auch eine Liebesgeschichte, in der Fantasy eine Rolle spielt. In diversen Kurzgeschichten, die in Anthologien veröffentlich wurden, habe ich mich in anderen Bereichen ausprobiert 🙂 allerdings liegen mir die Bereiche Liebe und Kindergeschichten am Meisten. Oder eben auch Lyrik. Für Scifi oder High Fantasy bin ich nicht gemacht. 🙂

Ich finde diese Genre reichen auch, und dass Dir Liebe sehr liegt, konnte ich schon feststellen. 
Was inspiriert Dich zu einer Geschichte?

Situationen aus dem Alltag, erlebte Geschichten von mir oder Freundinnen und auch Dinge, die ich in Träumen erlebe. Bei Mia und der blaue Schal war es z.B eine Freundin, die mir dabei geholfen und mir Ideen für den Plot geliefert hat. Hätte es sie nicht gegeben, wäre das Psychodrama nie erschienen.

Dieses Buch interessiert mich sehr, ich hoffe ich komme bald dazu es zu lesen. Ich denke auch dass diese Art Bücher ohne richtige Inspiration schwer zu schreiben sind
Hast Du noch genug Zeit für Hobbys?

Meine Hobbys sind mein Mann und mein Hund 🙂 Dafür bleibt immer Zeit. Auch häkle ich sehr gerne oder schreibe Songtexte. Ich kann nicht immer schreiben, daher nehme ich mir oft die Auszeit, um meine Batterien wieder aufzuladen.

Eine Auszeit halte ich für sehr wichtig, und das sind doch tolle Beschäftigungen um wieder Kraft zu tanken. Ich selbst brauche diese Auszeit von meinem Job auch, deshalb versinke ich wohl auch oft in Büchern und anderen Dingen

img_5348
Gibt es etwas dass Du Dir von den Lesern wünschen würdest?

Klar: kauft meine Bücher 🙂 Nein, im Ernst … ich freue mich über jeden Leser, der sich die Zeit nimmt und meine geschriebenen Worte liest, sich seine Meinung bildet und eventuell auch eine Rezension dazu schreibt. Ich freue mich ebenso über regen Austausch und Kommunikation – nicht nur über Bücher. Die Leser sind das Wichtigste! Ohne sie gäbe es uns Autoren nicht.

Das hast Du schön gesagt, und da teile ich Deine Meinung. Viele Leser trauen sich nicht an Rezensionen. Aber ich finde, es muß nicht lang sein, nur kurz und Bündig was man empfand. Denn auch wir Blogger sind dabei nicht perfekt. Aber auch den persönlichen Kontakt zum Autor finde ich sehr wichtig
Welche Genre liest Du selbst gerne?

Je nach Stimmungslage 🙂 Ich mag Thriller ebenso wie Fantasy. Aber auch Jugendromane oder Liebesschnulzen finde ich gut. 🙂

Tolle Genrewahl. Da steckt Abwechslung drin
Auch wenn die Frage unfair ist, hast Du ein Lieblingsbuch?

Grinst … ja, sie ist unfair und ich muss auch verneinen. Ich habe einige Autoren, die ich gerne lese, aber kein besonderes Lieblingsbuch. Ich finde alle Bücher besonders, die mir schöne Stunden bereiten und aus denen ich etwas lernen kann. Oder die auch noch nach einigen Monaten in meinem Gedächtnis sind.

Da gebe ich dir völlig recht. Ich bekomme diese Frage selbst oft gestellt, und die Antwort ist jedesmal schwer. Denn auch ich mag einige Autoren und Bücher lieber als andere, aber es auf ein Buch zu beschränken ist einfach unmöglich
Fällt es Dir an bestimmten Orten oder in Bestimmten Jahreszeiten leichter zu schreiben als in anderen?

Schöne Frage. Genau darüber habe ich neulich nachgedacht. Ich sitze meistens in meiner Küche am Laptop, wenn ich schreibe. Die Jahreszeit ist beinahe egal, doch habe ich festgestellt, dass Herbst und Frühling inspirierend auf mich wirken. Auch Weihnachten spielt, z.B bei „Ich will dich, aber …“ eine Rolle. Je nachdem, wann mir neue Ideen kommen, schreibe ich eben. 🙂

Die Küche scheint bei Euch Autoren wirklich ein beliebter Platz zu sein 🙂 

Wie wichtig ist Dir Musik?

Musik ist unheimlich wichtig für mich, ja. Ich höre zur Zeit gerne italienische Lovesongs. Auch bei „Mia und der blaue Schal“ sind einige Lieder versteckt. Wer genau liest, wird sie erkennen.

Dann freue ich mich auf dieses Buch jetzt noch mehr, denn auch für mich ist Musik mindestens so wichtig wie Bücher
Was wünscht Du Dir für die Zukunft?( egal ob als Autor oder für Dich)

… das es aufwärts geht, dass mehr Menschen meine Bücher lesen und sie ihnen gefallen. Natürlich gibt es noch einige andere Wünsche, jeder Mensch sollte Wünsche haben, aber die gehören hier nicht her 😉

Das stimmt; ich möchte auch nicht dass hier zu viel privates ausgeplaudert wird 🙂 Ich hoffe sehr, dass die Menschen zu Deinen Büchern finden

Danke an dich für die netten Fragen und Danke an deine Leser, die sie so aufmerksam verfolgt haben. Ich hoffe, ich konnte dir und deinen Lesern einen kleinen Einblick in meine Welt gewähren. Über Feedback freue ich mich sehr.

Finden kann man Christina Stöger auf Facebook, Lovelybooks, Amazon etc

Ein paar ihrer Bücher

img_4997

Ich will Dich, aber…Teil 1

img_4925

Du willst mich, aber…Teil2

41hiptxnesl

Mia und der Blaue Schal

51yw04s1axl

Brennende Liebe

Autor:

Ich bin Mitte 40 und liebe Bücher, Musik und Filme. Am liebsten lese ich Liebesromane, Rockstar Bücher, Adult und Thriller. Es darf aber auch gern mal ein Drama oder Fantasy Roman sein. Eigentlich bin ich da sehr flexibel und lese auch mal gern was neues.

4 Kommentare zu „Autorenvorstellung; Christina Stöger

  1. ich kann mich Cornelia nur anschließen, denn auch ich würde Christina gern persönlich kennen lernen! Ich kenne sie von Facebook, bin darüber zu ihren Büchern gekommen und mag ihren Stil zu schreiben sehr gern! Ich freu mich schon auf ihre nächsten Buchprojekte

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s